Steuerlicher Zins nach § 6a EStG

Im Rahmen eines Verfahrens zur Zulässigkeit des Zinssatzes für "nachzuzahlende Steuern" hat der Bundesfinanzhof die Unverhältnismäßigkeit des aktuell fälligen Zinssatzes (6 Prozent) festgestellt.

Dieses Urteil hängt nicht direkt mit der BAV zusammen!
Es könnte aber dennoch neuen Wind in die Diskussion um den Zinssatz zum 6a EStG (Pensionsrückstellungen) geben und bei tatsächlicher Änderung für eine Entlastung von Unternehmensbilanzen sorgen.
Link zum Artikel auf Leiter-Bav hier