Erhöhung Förderrahmen bAV §3 Nr. 63 EStG Teil I

Lesezeit: 4 Minuten

Erhöhung des Dotierungsrahmens für betriebliche Altersversorgung ab 01.01.2018

 

Ab 01.01.2018 wird der Dotierungsrahmen für #bAV in den versicherungsförmigen Durchführungswegen deutlich erhöht.

 

Bisher konnten im Rahmen des §3 Nr. 63 EStG pro Jahr 4 Prozent der Beitragsbemessungsgrenze der Rentenversicherung West steuerfrei eingezahlt werden. Falls keine "Altzusage" nach §40b EStG a.F. bestand, konnten weitere 1800 € steuerfrei in die Betriebsrente eingezahlt werden.

 

Im Jahr 2017 konnten also 4 % von 76.200 € = 3048 € + Zusatzbeitrag = 1800 €, also gesamt : 4848 € pro Jahr steuerfrei eingezahlt werden.

 

Dieser Freibetrag wird ab dem Jahr 2018 geändert. Zukünftig können pro Jahr 8 Prozent der Beitragsbemessungsgrenze der Rentenversicherung West steuerfrei eingezahlt werden

 

 

Besteht bereits eine Altzusage nach §40b EStG hat dies zukünftig keine komplette Kürzung des Zusatzbeitrags zur Folge.


Praxisbeispiel: AN mit Altzusage nach §40b EStG a.F. . Beitrag 1000€ p.a..

 

alte Regelung 2017:

3048 € möglich (1800 € gestrichen, da Altzusage vorhanden)

neue Regelung 2018:

6240 € abzüglich der Höhe der Altzusage, also 5240 € möglich.


Auf die neuen Regelungen zum Vervielfältiger gehe ich in einem zweiten Teil ein.

 

Die Förderung von Arbeitgeberbeiträgen ist nun ebenfalls möglich. Lesen Sie hierzu meinen Blogbeitrag zum §100 EStG.


Ihnen gefällt der Blog ? Dann folgen Sie uns auf Facebook oder LinkedIn und bleiben Up2Date.